Suzuki Katana Owners Club Forum

Suzuki Katana Owners Club Forum

Der KatanaOwnersClub besteht seit 1997 und hat sich aus Freundschaften zwischen verschiedenen Suzuki Katanafahrern aus dem Raum Osnabrück und Minden entwickelt. Inzwischen haben wir auch aus anderen Regionen Mitglieder dazugewonnen.
 
Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 19:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Mi 12. Okt 2016, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Okt 2016, 12:10
Beiträge: 21
Wohnort: Mittelfranken
Wer sich hier echte Tips von mir erwartet, kann sich das Lesen sparen, denn ich habe keine Ahnung.

Vor zwei Wochen habe ich mir überlegt, ob ich um meine Mitlifekriese zum 50ten vernünftig einzuleiten mich entweder scheiden lasse oder ob ich mir eine Harley Davidson kaufe (und noch Zahnarzt oder Notar werde) oder ob ich nun endlich meine 1100 er Katana wieder herrichte.
Bei Scheidung und Harley Davidson haben sowohl Gemahlin als auch Tochter ihr massives Veto eingelegt (Sie hatten ihre Chance).
Also wurde das lange aufgeschobene Projekt Katana renovieren angegangen. (Regale werden in nächster Zeit nicht so schnell aufgehängt)
Mit schlechtem Gewissen dass ich mich 30 Jahre so schlecht um sie gekümmert habe bin ich in den Schuppen und bin glatt ein wenig erschrocken. Doch nachtragender als ich dachte die Lady. Auch wenn man nicht über das Alter spricht - 85er Bj und ca 25tkm runter.
Erst mal aus dem engen Schuppen (ich wusste nicht, dass es in Deutschland so große Spinnen gibt) befreien. Oder besser erst mal Garage ausräumen und ein wenig Platz schaffen. Dann die Umsiedlung vom Schuppen in die Garage - Der erste Schritt war getan und er wäre deutlich leichter gewesen, wenn ich die Reifen vorher aufgepumpt hätte. Hier dann doch ein Tip: Vor dem Schieben Reifen aufpumpen - erleichtert das Schieben ungemein!
Meiner Tochter noch die Stereoanlage entwendet und ab damit in die Garage - schließlich brauche ich doch Musik. Dann habe ich noch alles, was ich so an Katanateilen rumfliegen habe gesichtet und sortiert.
Damit das Ganze etwas freundlicher wirkte habe ich sie ein wenig geputzt und aus der Entfernung sah das Alles ja schon mal gar nicht so schlecht aus. Ich denke eine gute Basis. Aber bei genauerer Betrachtung - nun ja. Der Rahmen hat schon arg gelitten und die Fußrasten - oh weh und und und. Erst mal Nachdenken und darüber schlafen. Dann der Entschluss. Erstens: Sie sollte original bleiben. Zweitens der Rahmen muss lackiert werden. Drittens - Auch wenn es nichts mit Vernunft zu tun hat - ich mach das jetzt. Viertens Ich benutze im Gegensatz zu früher Werkstatthandschuhe um nicht ständig mit Dreckpfoten rumzulaufen.
Sie soll wieder richtig schön werden meine Susi. Bei den Teilen, an die man später nur mit größerem Aufwand wieder rankommt nur wenig (am besten keine) Kompromisse. Es wird sich zeigen wie fanatisch ich da werde. Dann mal in die Materie einlesen und schauen, was man am Markt noch für Teile bekommt.
Erfreulicher Weise gibt es ja doch noch Einiges. Und warum habe ich damals nur nicht (wie ich es vorhatte) beim Händler die blöden Gehäuseteile neu gekauft. Nun ja warum , warum und hätte, hätte.
Große Freude. Was ich bisher für unmöglich hielt ist mir gelungen. Es kamen jetzt ein paar Tage lang mehr Päckchen für mich an , als für meine Frau. Sieg. Kurze Diskussion ob die Spülmaschine für diverse Kleinteile da ist oder nicht - ich habe verloren - vermutlich besser so.
Inzwischen habe ich alles zerlegt, so dass nur noch der Rahmen dasteht. Das größte Problem dabei war, die Demontage des Seitenständers. Das hätte ich so spontan nicht erwartet. Ich habe wirklich mit viel Geduld versucht die Schraube rauszubekommen, gedreht dann geklopft usw. Sie hat sich massiv geweigert. Aber auch meine Geduld kennt Grenzen und wozu besitzt man eine Flex. Hat jemand eine neue Schraube für mich - besser gesagt für den Seitenständer.
Wirklich alles demontiert - was habe ich nur getan?! Ein wenig Stolz aber auch gleich Sorge. Bekomme ich das jemals wieder zusammen? Na die Einzelteile werden ja auch ganz gut gehandelt.
Aber voller Elan ("Ich schaffe das" (schon irgendwie) ) habe ich den Rahmen heute zum Lackierer gebracht :D . Pulvern oder Lackieren - das war hier die Frage. Glaubenskrieg. Ich hatte mich für Pulvergeschichten entschieden und lasse ihn nun lackieren, da ich so die original Farbe (Code 13L Bright Silver Metallic) hinbekomme. Vorher wird er noch eingetaucht und "versiegelt".
Die Schwinge wird geputzt die Schutzblechhalterung muss hingeschweißt werden und kommt dann zu Emil Schwarz. Dort werden ihr neue Lager verpasst.
Der Tank muss zum Entrosten und Versiegeln. Wo bekomme ich nur die passende Schachtel für den Versand her? Dann noch Teile zusammenstellen, die zum schwarz Pulvern müssen.
Jetzt geht es mit dem Putzen, Polieren und Schrubben los - meine Lieblingsbeschäftigung :roll: Die Felgen haben sich unter der Schmutzschicht nach der ersten Grobwäsche in erstaunlich gutem Zustand gezeigt. Demnächst werden hier wohl ein paar ihre Zahnbürsten vermissen, oder am Abend nicht wiedererkennen, was ihnen da aus dem Zahnputzbecher entgegenragt. Ich werde sie am Besten mit der Bürste nach unten wieder reinstellen. TIP : Lieber nicht die Zahnbürsten der Liebsten zum Motorradputzen verwenden und zurückstellen.

Bin noch unsicher, ob ich die Originalen Federbeine aufbereite oder doch meine Konis einbaue. Ich tendiere zu den Konis (oder doch die originalen?). Na schau mer mal wie es weitergeht und wie lange der Elan noch anhält.

Wird Donny seinen Rahmen zurückbekommen? Wird er eine Schachtel für den Tank finden? Wird er die Zahnbürstenaktion überleben?
Will be continued.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Fast zerlegt - nur noch Kleinigkeiten und der Seitenständer.
IMG_7694.JPG
IMG_7694.JPG [ 1.1 MiB | 2486-mal betrachtet ]

_________________
Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2016, 06:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 14:17
Beiträge: 334
Wohnort: Westfalen
Wieso hat das nichts mit Vernunft zu tun ?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
Lucky


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2016, 09:58 
Offline

Registriert: Mo 18. Jul 2011, 18:35
Beiträge: 81
Wohnort: Karlsruhe
:lol: :lol: :lol: :lol:
Geiler Bericht was soll ich sagen so oder so ähnlich habe ich es schon hinter mir, weil ich bin schon Mitte fünfzig.
Meine erste 11er ist fertig.
Ich bin am überlegen ob ich noch eine zweite 11er aufbauen soll. Es liegen ,besser gesagt hängen, noch zwei Rahmen in der Garage.
Motoren liegen unter der Kellertreppe und der Rest ist im Haus verteilt.
Zur Überbrückung habe ich mir eine Peugeot 103 Moped Baujahr 1977 gekauft zum restaurieren.
Die waren bei uns hier im Süden in den 70er ziemlich stark vertreten und mein erster Kontakt mit der motorisierten Zweiradtechnik.
Ich wünsch Dir weiter so viel Elan bei Deinem Projekt.
Gruß Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2016, 10:34 
Offline

Registriert: Mo 23. Nov 2015, 20:55
Beiträge: 84
Super geschrieben und beeindruckend, dass deine midlifecrisis erst mit 50+ anfängt! Bei mir wars schon mit 40 soweit. Ich hab mir dann ein rotes Sportcabriolet gekauft das ich nicht mehr nutzen kann weil ich doch noch Vater geworden bin... Das aber nur am Rande...
Drück dir für dein Projekt auf jeden Fall die Daumen, und mit Hilfe von diesem Forum kriegst du deine Kati bestimmt auch wieder zusammen!

_________________
No panic, its japanic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2016, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:04
Beiträge: 527
Wohnort: Neukirchen-Vluyn
Schöne Geschichte drücke fest die Daumen das sie ein gutes Ende nimmt.
Immer schön weiter berichten.
Ach ja ärger dein Mädel nicht zu viel (Zahnbürste, Spülmaschine), denn irgendwann kommt die Frage. Wohnst du jetzt in der Garage oder hier bei uns.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: So 16. Okt 2016, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Okt 2016, 12:10
Beiträge: 21
Wohnort: Mittelfranken
Doppelt

_________________
Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.


Zuletzt geändert von Donny am So 16. Okt 2016, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: So 16. Okt 2016, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Okt 2016, 12:10
Beiträge: 21
Wohnort: Mittelfranken
Vielen Dank - Ein bisschen Spaß muss sein :D .
Habe am Wochenende mal ein wenig geputzt.
Die Felgen geschrubbt (Ohne Zahnbürste ;) ) und die Schwinge gereinigt. Das Ergebnis - ich bin erst mal ganz zufrieden.
Mit der Sitzbank habe ich angefangen. Sie sieht jetzt besser aus, aber noch nicht so wie ich mir da vorstelle. Hat jemand einen Geheimtip mit was man die Sitzbank - vor allem den grauen Teil sauber bekommt? Da sind die mit einer 750er im Vorteil.
Ansonsten habe ich des Internet nach Infos und Teilen durchstöbert.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Vordere Felge
IMG_7719.JPG
IMG_7719.JPG [ 1.39 MiB | 2399-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hintere Felge
IMG_7718.JPG
IMG_7718.JPG [ 2.04 MiB | 2399-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Schwinge
IMG_7717.JPG
IMG_7717.JPG [ 1.87 MiB | 2399-mal betrachtet ]

_________________
Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 07:15 
Offline

Registriert: Mo 18. Jul 2011, 18:35
Beiträge: 81
Wohnort: Karlsruhe
Hi Donny,
Sitzbank Reinigung´´Geheimtip``.
Jetzt kommt Deine Frau ins Spiel, versuche in Ihr Reich einzudringen und entwende in der Küche mehrere Spültaps vom Geschirrspüler.
Nicht erwischen lassen :mrgreen: :mrgreen:
Aber ohne Klarspülereinsatz !! WICHTIG !!
Ich habe gute Erfahrung mit den DM-Taps erreicht.
Die Bank richtig nass machen jetzt mit der Hand die Taps einmassieren, jaja das macht richtig Spaß :D :D .
Immer wieder abspülen mit dem Schlauch ohne Druck.
Zur Finalen Reinigung mit einem Hochdruckreiniger breiter Strahl in ca. 50cm-80cm Abstand alle Rückstände ausspülen.
Die Prozedur habe ich schon einige mal gemacht und sehr gute Reinigungsergebnisse erreicht.
Jetzt die Bank in die Sonne falls vorhanden alternativ in den Heizraum.
Und wenn Du großes Glück ist die Bank nächstes wieder trocken. :lol: :lol: :lol:
Viel Erfolg Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Okt 2016, 12:10
Beiträge: 21
Wohnort: Mittelfranken
Hallo Martin,
vielen Dank für den Tip. Ich werde das ausprobieren. Den Klarspülereinsatz werde ich aus den Tabs ausbohren ;) .
Auf das Massieren freue ich mich schon besonders. Ich mache das am besten unter Ausschluss irgendwelcher Beobachter, die sonst vielleicht auf irgendwelche komische Gedanken kommen könnten.

Diese Spülmaschinentaps sind eine tolle Sache. Im Urlaub konnte ich damit die Ablage im Bad retten - da hatte sich Zahnpasta verewigt und der Blaustich war mit nichts außer Spülmaschinentabs mehr wegzubekommen. Das Zeug ist echt aggressiv - tötet jede Teflonpfanne.

Apropos agressiv. Tip: Für Felgenreinigung - speziell wenn man sie inclusive Bremsstaub mal eingelagert hat und der Bremsstaub gut festsitzt. Habe da vieles probiert - bis zum Fingernagel. Geholfen hat "TUGA Aluminium Teufel Felgenreiniger Intensiv" . Aber gut Nachspülen nicht vergessen! Und nicht zulange einwirken lassen - das Zeug ist wirklich agressiv.

Gestern habe ich mir mal alle Ersatzteilexplosionszeichnungen und Teilenummern dazu besorgt. (Zur Katana nicht zu den Tabs ;) )
Werde nun nach wildem Bestellen, von allem was mir sinnvoll erschien auf
Systematik setzen und mal alles rausschreiben, was ich noch brauche.

Warte auf meinen Rahmen, um wieder mit dem Zusammenbau beginnen zu können.

Wird Donny Spülmaschinentabs wirklich aufbohren? Putzt er so sauber, dass man sich drin spiegeln kann? Bekommt er noch einen Tip von Clementine?

To be continued

_________________
Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orichinale 11er oder Ich bin dann mal in der Garage
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2016, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Aug 2011, 09:46
Beiträge: 104
Wohnort: Wallenhorst
Das sieht ja schon mal super aus. Respekt für die Felgen... Ich bin auch ein ziemlicher Putzteufel, aber meinen Rädern sieht man ihre mittlerweile 32 Jahre doch recht deutlich an...
Weiter so und immer schön eng an Clementine dranbleiben. ;)
Liest sich super. :lol:

_________________
...munter bleiben!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de