Suzuki Katana Owners Club Forum

Suzuki Katana Owners Club Forum

Der KatanaOwnersClub besteht seit 1997 und hat sich aus Freundschaften zwischen verschiedenen Suzuki Katanafahrern aus dem Raum Osnabrück und Minden entwickelt. Inzwischen haben wir auch aus anderen Regionen Mitglieder dazugewonnen.
 
Aktuelle Zeit: Di 4. Aug 2020, 04:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2012, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:15
Beiträge: 625
Wohnort: Bielefeld
Die Bremse hinten macht mich noch wahnsinnig …


Die neue Scheibe kam gestern. Voller Tatendrang in die Garage und die Bremsscheibe montiert. Dabei fiel mein Blick auch wieder auf die Gewindestange der Bremspumpe … die war schon wieder krumm … nach hinten weggebogen … genauso wie die letzte.
Also die Pumpe auch nochmal raus und die Gewindestange sanft gerichtet. Alles wieder zusammen gebaut, Bremspedal eingestellt und die Bremse entlüftet.
Anschließend eine Proberunde gefahren und hinten wirklich nur sehr sanft gebremst. Das Ergebnis ist, dass die Bremswirkung hinten immer noch schlecht ist, und das die Gewindestange schon wieder nach hinten verbogen ist …

Ich werd noch wahnsinnig!!!

Die Bremsscheibe ist neu.
Der Bremssattel ist überholt, neu gedichtet und alles leichtgängig.
Die Bremsklötze haben mit der alten Scheibe ca. 150km gelaufen.
Gefühlte 100 mal entlüftet.

Und jedesmal verbiegt sich bei der Probefahrt die Gewindestange der Pumpe (nachher mache ich mal Bild davon)


Hat vielleicht jemand einen Tipp, woran das liegen kann???

Ist es vielleicht möglich, dass die Katana-Pumpe nicht ausreichend ist für den GSX-R bzw. GSX-F Bremssattel?
Was für einen Kolbendurchmesser hat denn die hintere Katana-Pumpe?
Gibt es vielleicht aus dem Suzuki-Programm eine passende Alternative?

_________________
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2012, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Mär 2011, 21:44
Beiträge: 429
Wohnort: 65326
Die verbogene Kolbenstange kann doch eigentlich nur ein Montagefehler sein..., kann ich Mir gar nicht vorstellen.
Zum Bremssattel der alten GSXR kann ich jedenfalls behaupten, das funzt ganz normal mit der hinteren Katanapumpe, hab ich damals einige Jahre gefahren.

_________________
Ständiges Versagen ist doch auch eine Art von Zuverlässigkeit!!!

Bild >>>Bild

Gruss vom GEBi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2012, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:15
Beiträge: 625
Wohnort: Bielefeld
An einen Montagefehler hatte ich auch gedacht, aber sooooo schwer ist der Einbau der Pumpe ja nun auch wieder nicht ...

1. Pumpe mit den beiden Schrauben am Rahmen festmachen
2. Unten den Stift durch Schubstange und Pedalarm
3. Pedalhöhe über Schubstange einstellen
4. Pedalanschlag einstellen
Das wars doch eigentlich ... also eigentlich kein Hexenwerk.

Naja, habe eben nochmal alles zerlegt und im Keller auf der Werkbank ausgebreitet. Werde morgen noch mal hier und da alles prüfen und wieder zusammen damit.

_________________
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2012, 12:26 
Offline

Registriert: Mo 7. Nov 2011, 18:45
Beiträge: 98
war die vielleicht mal stärker verbogen zB durch einen unfall?
durch hin und herbiegen weich geworden?

ich würde entweder stange/bzw pumpe austauschen oder erstmal zur stabilität einige mutter aufdrehen wenn möglich, dann müssten die muttern ja mitverbogen werden, man braucht halt einige und erstmal sieht das scheiße aus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2012, 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Apr 2011, 06:45
Beiträge: 196
Wohnort: Deadmold
denke auch das die Stange morsch ist, oft reicht das schon wenn man die nen paarmal hin und her biegt das das Material keine Festigkeit mehr hat..
Soviel Kraft kommt da im Normalfall doch gar nicht drauf das die verbiegt..
Würde mir erstmal ne Neue besorgen..

_________________
... lass mich mal, ich hab schon andere Sachen nicht hingekriegt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2012, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:04
Beiträge: 590
Wohnort: Neukirchen-Vluyn
Hey
Hast Du vieleicht irgendwelche Spuren an der Schwinge ?
Ich vermute das die Stange beim fahren und nicht beim bremsen verbiegt.

Ralf/Rolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:15
Beiträge: 625
Wohnort: Bielefeld
Rolf hat geschrieben:
Hey
Hast Du vieleicht irgendwelche Spuren an der Schwinge ?
Ich vermute das die Stange beim fahren und nicht beim bremsen verbiegt.

Ralf/Rolf


Tja, genauso ist bzw. war es :oops:
Bedingt durch die breite Felge musste ich die Bremssattelstrebe außen an den Schwingenhalter montieren. Dafür habe ich eine M12 Inbusschraube genommen, und der Kopf der Schraube stand leider so weit heraus, dass beim Einfedern der Schwinge und zeitgleichem Bremsen der blöde Schraubenkopf an die Stange kam und diese am Gewinde verbogen hat :(
Ich habe jetzt die Bohrung der Strebe angesenkt, so dass der Schraubenkopf fast verschwunden ist ... und siehe da, jetzt verbiegt nichts mehr :D
Manchmal liegt´s halt im Detail ...


Am Wochenende dann noch mal eine ausgiebige Runde drehen, damit sich die Bremsscheibe und die Klötze näher kennenlernen. Und nächste Woche dann endlich zum TÜV und alles absegnen lassen.

_________________
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2012, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:15
Beiträge: 625
Wohnort: Bielefeld
Gestern noch den Lenkanschlag etwas nachgearbeitet, da der Wendekreis doch sehr groß war und ich im eingeschlagenen Zustand noch ca. 15mm Luft zwischen Gabelrohr und Tank hatte. Jetzt ist das gleich viel besser und ich muss nicht mehr Wenden in 218 Zügen machen ;)

Heute habe ich das schöne Wetter genutzt, einen Tag FREI gemacht und ab zum TÜV, um mir den Segen dort zu holen ...

Ohne Beanstandung alles eingetragen :D :D :D

_________________
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2012, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:41
Beiträge: 538
Glückwunsch

_________________
www.upper-village-customs.de

oldschool rulez


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Umbau an meiner Katana
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2012, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Mär 2011, 21:44
Beiträge: 429
Wohnort: 65326
Das steht Mir ja noch bevor, aber Dir meinen Glückwunsch! ;)

_________________
Ständiges Versagen ist doch auch eine Art von Zuverlässigkeit!!!

Bild >>>Bild

Gruss vom GEBi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de