Suzuki Katana Owners Club Forum

Suzuki Katana Owners Club Forum

Der KatanaOwnersClub besteht seit 1997 und hat sich aus Freundschaften zwischen verschiedenen Suzuki Katanafahrern aus dem Raum Osnabrück und Minden entwickelt. Inzwischen haben wir auch aus anderen Regionen Mitglieder dazugewonnen.
 
Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 14:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: So 11. Sep 2011, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
Das AntiDive der Katana sollte die Bremsentechnologie in der Motorradtechnik revolutionieren. Es sollte letztlich das Fahrverhalten verbessern. Trotzdem wurde es von sehr vielen Besitzern der Katana sehr schnell stillgelegt. Für andere gehörte dieses zur Charakteristik der Katana und sie schwören auch heute noch auf diese Funktion.

Bild

Hier ein ausführlicher Beitrag aus einer damaligen Zeitschrift zur der Funktionsweise des AntiDive:

Bild
aus PS 6/1981

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese umstrittene Funktion stillzulegen. Austausch des Zylinders durch ein Drehteil, Kürzung einer Schraube, Adapterplatte mit zusätzlichen Hydraulikkanälen. Hier gibt es verschiedene Vorgehensweisen, die Einfluss auf die Erscheinung der Orginalgabel und auch auf das hydraulische System haben. Ich bin gespannt, was sich hier an Meinungen sammelt ... Einiges war schon im alten Forum zu finden. Vielleicht erscheint dieses hier ebenfalls wieder.

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Zuletzt geändert von katana1135 am So 11. Sep 2011, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: So 11. Sep 2011, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
Hier die Funktionsweise nochmals in einer anderen Abbildung dargestellt:

Bild
aus MO 3/1982

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2011, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
GS-Classic zu dem Thema:

http://www.gs-classic.de/technik/tech_antidive1.htm


Hier wird das Stilllegen des AntiDives nicht empfohlen, allerdings die Methode mit dem Austausch der Schrauben und dem damit verbundenen Wegfall der Zwischenleitung beschrieben. Ob es überhaupt ein Prüfer bemerken würde, wenn die Leitung fehlt? Auf der anderen Seite für den Versicherungsschutz ist die Eintragung rechtlich erforderlich. Da dieser "Umbau" bereits zu Zeiten der Auslieferung der Katana üblicherweise durchgeführt wurde, sollte es einem Youngtimerstatus nicht wirklich abträglich sein.

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2011, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
Ein paar Eindrücke wie es aussehen kann ...

Mit Anti Dive (aber Stahlflex)

Bild

Mit Anti Dive (Ohne Zwischenleitung) - anderes Funktionsprinzip der GSX-R

Bild

Ein Zeichen, das Suzuki das umstrittene AD auch nach der Katana beibehalten hat.

Ohne Anti Dive (Adapterplatte)

Bild

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2011, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
Es gibt auch die Möglichkeit, das Anti Dive oberhalb der Ausgleichsfedern zu brücken:

Bild
siehe http://www.weasels.demon.nl/page02-5.html

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2011, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
Hatte eigentlich damit gerechnet, dass der Beitrag mit dem veränderten Zylinder aus dem alten Forum hier auch erscheint. Vielleicht stellt Jogy seine sehr patente Lösung hier auch nochmal vor.

Ansonsten kann man sie auch hier nachlesen: http://www.katanaownersclub-forum.de/viewtopic.php?f=40&t=468

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2011, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Apr 2011, 19:23
Beiträge: 67
meinst du diese,


das innenleben des Antidive wir entfernt und durch ein Drehteil ersetzt.
Hierbei bleibt die Orig.Optik erhalten und die Bypassfunktion hat man auch.
Das Volumen der entfernten Teile wird durch 3ml zusätzliches Gabelöl (pro Tauchrohr)
ausgeglichen.

Bild
Einbaulage

Bild
links Orig. Teil rechts neues Drehteil

Bild
Zeichnung


Gruß Jogy67

_________________
"Never change a running system"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2011, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 21:46
Beiträge: 1363
Wohnort: Espelkamp (Ostwestfalen) - Deutschland
Jepp, eine super Lösung. Somit bleibt die Optik erhalten (incl. der kurzen Bremsleitung). Damit sollte selbst ein recht penibler Prüfer den Klassikerstatus nicht aberkennen. Die Entlüftung des Bremssystems ist damit ebenfalls nicht beeinträchtigt. Welche Dimension verwendest du für den Dichtring?

Hat jemand vielleicht noch die Abmessungen für den BypassKanal zur Hand? Für den Fall dass irgendwer das AntiDive trotz der alternativen Lösungen dennoch komplett beseitigen möchte. Falls die Kanäle in der Verschlussplatte falsch dimensioniert sind, macht sich dieses in einem veränderten Dämpferverhalten bemerkbar. Die meisten bemängeln hier, dass die Gabel zu hart wird.

_________________
It's not the speed that kills you,
it's the sudden stop ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2011, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Apr 2011, 19:23
Beiträge: 67
Der O-Ring ist die gleiche Größe wie vom Orig.Teil.

_________________
"Never change a running system"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ANTI DIVE ...
BeitragVerfasst: Mo 1. Okt 2018, 17:12 
Offline

Registriert: Mo 14. Nov 2011, 21:38
Beiträge: 38
Moin Gemeinde,

da ich gerade die Antidive-Einheiten zum Aufarbeiten zerlegt habe mal ne Frage zu den Dichtringen:

Hat jemand zufällig eine Bezugsquelle und die korrekten Maße sowie Materialbezeichnung. Die O-Ringe (unten) sind ja weniger problematisch, wegen Hydrauliköl würde ich 16x3 mm ? in NBR 70 nehmen.
Schwierig wird es bei den eckigen Dichtringen, außerdem wird oben wegen der Bremsflüssigkeit wohl EPDM oder SBR die richtige Wahl sein, oder? :?:

Sachkundige Hinweise dringend erbeten!! :D

Übrigens: ich will das AD wegen der Originalität behalten.... auch wenn's funktional nix bringt. :oops:

Grüße Jörg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de