Bremshebel vorne 750iger

Fragen, Antworten, Probleme, Tips, Hilfestellungen zum Suzuki Katana Fahrwerk, Motor, Elektrik, etc.!
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 18:13

Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Dieter »

Hallo!
Bei der letzten HU-Prüfung vor zwei Jahren hat der Prüfer kritisiert, dass sich der Handbremshebel bis zum Lenker ziehen ließ. Er meinte, ich solle mal die Bremsflüssigkeit wechseln. Dies habe ich getan, ohne großen Erfolg.
Meine 750iger Katana ist auf einen hohen Lenker umgebaut. Entsprechend wurde auch eine andere Bremspumpe verbaut. Modell unbekannt, vielleicht Bandit (jedenfalls Nissin).
Zum Vergleich habe ich mal den alten Bremshebel aus der Katana-Pumpe angeschraubt. Dieser steht erheblich weiter ab und lässt sich auch nicht bis zum Lenker durchziehen. Leider funktioniert damit der Bremslichtschalter nicht mehr.
Ich vermute, dass aufgrund des Anti-Dive-Systems einfach mehr Bremsflüssigkeit in den Leitungen ist und die Pumpe deshalb mehr Weg benötigt.
Bei meiner zweiten 750iger mit der Gabel der GSX-R 1100 (ohne Anti-Dive) tritt dieses Problem nicht auf.
Kennt jemand dieses Problem und vielleicht sogar die Lösung?
Danke
Dieter
Beiträge: 1177
Registriert: Di 22. Mär 2011, 13:00
Wohnort: "Sauerland"

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Silverlinekatana »

Hallo Dieter,

In deiner Problematik wären Bilder hilfreich, vielleicht ist ja dann die verbaute Bremspumpe zu identifizieren.

Grundsätzlich ist es so, das du mit dem AntiDive mehr Bremshebelweg benötigst, da du ja vier Stellen bedienen musst. Aber wenn die Bremspumpe z.b. einen zu kleinen Kolbendurchmesser hat, dann reicht die aktivierte Flüssigkeitsmenge auch nicht aus.

Gruß Chris
"...schön, so Oldschool zu sein!!
Nix Fahrmodi, Quickshift, ABS und so´n Schnickschnack!!"
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 18:13

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Dieter »

Hallo Chris!
Ich füge mal ein Foto bei. Das einzige, was ich auf der Bremspumpe erkennen kann, ist die Ziffer 14. Die originale Katanabremspumpe hat die Bezeichnung 5/8. Ich habe hier auch noch eine andere Bremspumpe mit der Bezeichnung 5/8.
Gruß
Dieter
Dateianhänge
IMG_1348.JPG
Beiträge: 242
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 19:42
Wohnort: 77815 Bühl

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von ludwig »

Hallo Dieter,

ich denke, dass die Bezeichnung 14 der Durchmesser der Bohrung in der Pumpe ist.
5/8" ist umgerechnet 15,875mm, das wären fast 2mm Unterschied .....

Vielleicht liegt auch da dein Problem ...

Gruß
Martin
Einmal KATANA immer KATANA
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 18:13

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Dieter »

Hallo Martin!
Das kann durchaus sein. Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass ich die Bremspumpe vor ca. sieben Jahren schon einmal überholt hatte. Beim ursprünglich bestellten Reparatursatz hatte der Kolben einen zu großen Durchmesser, weshalb ich einen anderen bestellen musste. 14 mm dürften dann 1/2-Zoll entsprechen? Wie ändert sich das Übersetzungsverhältnis, wenn ich statt einem 1/2-Zoll einen 5/8-Zoll HBZ verbaue? Seltsamerweise hat sich 15 Jahre lang niemand daran gestört. Nach erneutem Entlüften der Bremsanlage kommt der Drückpunkt jetzt etwas früher.
Gruß
Dieter
Beiträge: 242
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 19:42
Wohnort: 77815 Bühl

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von ludwig »

Hallo Dieter,

das kann ich dir leider nicht beantworten. Ich denke aber, dass du mit einem größeren Kolbendurchmesser schon ein positiveres Ergebnis hast.
Ich fahre momentan eine Pumpe von einer 1250er Bandit und die Sättel einer 1200er Bandit.
Ich schau nachher mal nach was auf der Pumpe steht.

Gruß
Martin
Einmal KATANA immer KATANA
Beiträge: 242
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 19:42
Wohnort: 77815 Bühl

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von ludwig »

So, habe gerade geschaut.
auf der Pumpe steht auch 14.
Habe gerade den Durchmesser vom Rep.-Satz gemessen. Der Dichtungsgummi innen hat einen Durchmesser von ca.14,5 mm.
Also gehe ich davon aus, dass der Zylinder 14mm Durchmesser hat.

Gruß
Martin
Einmal KATANA immer KATANA
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 18:13

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Dieter »

Hallo Martin, danke für Deine Antworten!
Ich habe gerade ein Video der Fa. Moto Tech über Bremspumpen gefunden. Danach sollen größere Bremspumpen weniger Weg haben und mehr Handkraft erfordern, kleinere Bremspumpen mehr Weg und geringere Handkraft. Ich werde wohl die Bremspumpe mal gegen die 5/8 tauschen. Die entspricht ja auch der originalen.
Gruß
Dieter
Beiträge: 1177
Registriert: Di 22. Mär 2011, 13:00
Wohnort: "Sauerland"

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Silverlinekatana »

Hallo Dieter,

ja, genau da liegt das Problem, die Pumpe (14mm), ist zu klein.
Mit der 5/8 Pumpe sollte alles im grünen Bereich sein.

Viel Erfolg

Grüße Chris
"...schön, so Oldschool zu sein!!
Nix Fahrmodi, Quickshift, ABS und so´n Schnickschnack!!"
Beiträge: 157
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 18:13

Re: Bremshebel vorne 750iger

Beitrag von Dieter »

Ich habe die Bremspumpe jetzt gegen eine 5/8 gewechselt. Hebelweg ist deutlich kürzer, ein Durchziehen bis zum Gasgriff nicht mehr möglich.
Danke für die hilfreichen Beiträge.
Gruß
Dieter
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste